Kontakt
Gilde & Witt Elektrotechnik GmbH
Deichstraße 9
25554 Wilster
Telefon: 04823 1644
Telefax: 04823 1459


Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
08:30 - 12:00 Uhr und
14:00 - 18:00 Uhr
Samstag:
08:30 - 12:00 Uhr

Aktuelles

Miele: W1 SpeedCare
Die neuen Miele W1 SpeedCare Waschmaschinen bieten höchste Waschleistung und Schnelligkeit. (mehr)

Info Vorsicht Kohlenmonoxid
Manche Menschen grillen nicht im Freien - das ist lebensgefährlich! Mehr

Info Energieeffizient Sanieren
Ab Das KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ wird erweitert! Mehr

Info All-IP ersetzt ISDN
Am besten jetzt schon aktiv werden. Mehr

Sicherheitshinweis
Mögliche Explosionsgefahr bei bestimmten Gas-Standherden von Bosch und Siemens. Bitte wenden Sie sich an Ihren Fachhändler. (mehr)

Info Rauchmelderpflicht
Der Einsatz von Rauchwarnmeldern ist inzwischen in allen Bundesländern gesetzlich geregelt. Mehr

Info Photovoltaik
Bagatellgrenze befreit Anlagen bis 10 KW vor der Beteiligung an der Ökostrom-Umlage. Mehr

Info Normen überarbeitet
Überspannungs­schutz künftig auch in Wohn­gebäuden vor­geschrieben. Mehr

Constructa: Einfach glänzend
Die Constructa Geschirrspüler sind gut im Test und unentbehrlich in der Küche. (mehr)

Miele: "Dialoggarer"
Miele enthüllt ein „revolutionär neues Garverfahren“. (mehr)





Elektromobilität: Kaufprämie seit Mai

Käufer von reinen Elektroautos oder Hybridfahrzeugen profitieren seit dem 18. Mai durch eine Kaufprämie unmittelbar von der staatlichen Förderung der Elektromobilität. Gemeinsam mit deutschen Automobilunternehmen hat die Bundesregierung Maßnahmen im Umfang von 1 Milliarde Euro zusätzlich zur bestehenden Förderung vereinbart.

Die Kaufprämie wird je zur Hälfte von der Automobilindustrie und vom Bund finanziert. Für reine E-PKWs werden 4000 Euro, für Plug-In-Hybride 3000 Euro gezahlt. Die Gesamtfördersumme ist begrenzt auf 1,2 Milliarden Euro und hat eine Laufzeit bis längstens 2019. Es besteht eine Förderobergrenze von 60.000 Euro netto/Listenpreis für das jeweilige Basismodell.

Zusätzlich zielt die Förderung auf eine Verbesserung der Ladeinfrastruktur ab. Hierzu stellt der Bund in den Jahren 2017 - 2020 300 Millionen Euro zur Verfügung. Davon werden rund 200 Millionen in die Schnellladeinfrastruktur und rund 100 Millionen in die Normalladeinfrastruktur investiert.

Wo und wie wird die Prämie beantragt?

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) verwaltet die Auszahlung der Prämie. Die Anträge können online auf den Seiten des BAFA gestellt werden.

Hier haben wir weitere Informationen für Sie bereitgestellt:

Beresa

Alle Angaben ohne Gewähr